Windows 10 - Startbildschirm lässt sich nicht verändern

Der Start.- bzw. Sperrbildschirm lässt sich nicht abändern, weil das Dropdownmenü "Hintergrund" ausgegraut ist. Ein eigenes Hintergrundbild festzulegen ist daher nicht möglich. Das kannst Du tun, um diese Einstellungen wieder selbst vorzunehmen.

Aus unerklärlichen Grund konnte ich bei einem meiner Computer den Sperrbildschirm nicht einstellen, weil das Dropdown-Menü "Hintergrund" ausgegraut ist. Vermutlich wurde dies durch ein Update von Windows ausgelöst. In diesem Fall habe ich die Aktivierung in der Registry vorgenommen, weil ich keine andere Einstellmöglichkeiten gefunden habe.

Der Sperrbildschirm lässt sich nicht einstellen. Durch eine Änderung in dem Registrierungs-Editor lässt sich dies lösen.

Nach den folgenden Schritten konnte ich wieder den Sperrbildschirm nach meinen Bedürfnissen anpassen.

  1. Öffne hierzu mit der Tastenkombination Win + R das Fenster Ausführen und gebe den Befehlt regedit ein.
    Das Fenster Registrierungs-Editor öffnet sich.
  2. Navigiere nun im Registrierungs-Editor Pfad: "Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Personalization"
    Der Sperrbildschirm lässt sich nicht einstellen. Eine Änderung wird im Registrierungs-Editor vorgenommen.
  3. Ändere den Wert 1 in "NoChangingLockScreen" auf den Wert 0 ab.
  4. Schließe den Registrierungs-Editor.
  5. Starte den Computer neu.
  6. Der Sperrbildschirm kann nach dem Neustart des Computers wieder abgeändert werden.

Der Sperrbildschirm lässt sich durch eine Änderung im Registrierungs-Editor wieder einstellen.


Drucken   E-Mail