Netzwerk Grundlagen

IP - AdressenWAN-TechnikZahlensystemBinärzahlenDezimalzahlHexadezimalProtokollstapel

Das Fundament - TCP/IP-Referenzmodell

Beitragsseiten

TCP/IP-Referenzmodell

Die Anwendungsschicht

NetBIOS stellt in der OSI-Schicht 5 eine Verbindung zwischen zwei Anwendungen z.B. Messenger her. Netzwerkweit gestattet NetBios der Anwendung einen eindeutigen Namen mit einer Länge von 16 Byte zur Kennzeichnung.

In Microsoft-Netzwerken, werden die ersten 15 Byte für den Namen verwendet. Das Suffix nutzt das 16. Byte.
Besteht ein Name aus weniger als 15 Byte, werden die fehlenden Zeichen mit Leerstellen aufgefüllt.

 

NetBios

Windows-Sockets auch WinSock genannt steht Programmen zur Verfügung die eine Verbindung über das Internetprotokoll zum Netzwerk aufbauen.

 

Stellt ein Webbrowser eine Verbindung zu einen Webserver her, erhält Windows-Sockets die Aufforderung und versucht die Verbindung herzustellen und meldet der Anwendung zurück, ob die Verbindung aufgebaut werden konnte oder nicht. Bei einer erfolgreichen Verbindung findet ein Datenaustausch statt und es werden weitere Funktionsanforderungen vom Webbrowser entgegengenommen, wie zum Beispiel das aufrufen einer Homepage.

Transportschicht

TCP (Transmission Control Protocol)
Dieses Protokoll wird von Anwendungen genutzt die große Datenmengen versenden oder eine Bestätigung von versendeten Daten benötigt.

UDP (User Datagram Protocol)
Dies ist ein minimales verbindungsloses Netzwerkprotokoll, bei dem nicht garantiert werden kann, dass die Datenpakete beim Empfänger ankommen werden. Um eine Kontrolle über die versendeten Daten zu haben, ob diese beim Empfänger angekommen sind, liegt an der Anwendung selbst.

Internetschicht

IP (Internetprotokoll)
Ist zuständig für die Adressierung und für das Routing von Datenpaketen die zwischen den Rechnern und bei ganzen Netzwerken stattfindet.

ICMP (Internet Control Message Protocol)
Verschickt Nachrichten von Fehlern die im Zusammenhang der Paketauslieferung betrifft.

IGMP (Internet Group Message Protocol)
Kommt zum Einsatz bei Multicast-Übertragungen wie Videochat oder Videokonferenzen.

ARP (Adress Resolution Protocol)
Findet die MAC-Adresse des Zielrechners im lokalen Netz heraus.

Netzwerkschicht

Hier werden die ankommenden Daten vom Netzwerkkabel übernommen. Ebenso werden die gesendeten Daten an das Netzwerkkabel weitergeleitet. Empfängt die Netzwerkkarte von der darüber liegenden Schicht ein Datenpaket, werden weitere Informationen hinzugefügt, um z.B. den Anfang des Pakets zu kennzeichnen bzw. zu identifizieren (Präambel).

Des Weiteren wird eine automatisch berechnete CRC-Prüfsumme hinzugefügt, um das Datenpaket zu prüfen ob es über das Netzwerk beschädigt worden ist. Anschließend wird das Datenpaket an das Kabel weiter geleitet. Empfängt die Netzwerkkarte ein Datenpaket, wird die Präambel entfernt und  die CRC-Prüfsummen werden miteinander verglichen. Stimmen beide Werte wird das Datenpaket an die nächste Schicht weitergeleitet. Stimmen die Summen nicht miteinander wird in dieser Schicht das Datenpaket verworfen.

6 Status-Kennzeichnungen

  1. Draft Standard: Die Endphase zum Standard.
  2. Experimental: Für Experimente geeignet. Brauchbare Informationen
  3. Historic: Veralterter Inhalt. Sollte nicht mehr verwendet werden.
  4. Informational: Dient zu Informationszwecke
  5. Proposed Standard: Zukünftiger Vorschlag für Standards
  6. Standard: Offizieller Standard

 

+ RFC - Request for Comments
+ RFC-TCP-IP-Standarddokument
+ Status RFC-Nummern: IETF.ORG

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.