Netzwerk Grundlagen

IP - AdressenWAN-TechnikZahlensystemBinärzahlenDezimalzahlHexadezimalProtokollstapel

Datenkommunikation - ISDN Exposee

Beitragsseiten

ISDN Exposee

Leistungsmerkmale von ISDN

  • Digitalübertragung
  • Schnellerer Internetzugang
  • Zwei Nutzkanäle (min) je 64 Kbit/s
  • Kanalbündelung bis zu 128 Kbit/s
  • Drei Telefonnummern, auf Wunsch bis zu 10 Nummern
  • Bessere Sprachqualität
  • Telefonie-Funktionen: Rufumleitung, Telefonkonferenz, Rufnummernanzeige, Anklopfen, …
  • Rasanter Verbindungsaufbau.

ISDN-Anschlussmöglichkeiten

Basisanschluss

Dieses Netz besteht aus zwei Kanälen: 2x B-Kanäle über die die Nutzinformationen, wie Bild, Ton und Text übertragen werden,- und aus dem D-Kanal der für die Steuerungsinformationen benötigt wird. Dieser Basisanschluss eignete sich damals hervorragend, um verschiedene Kommunikationsgeräte, wie Fax, Telefone und PC an das ISDN-Netz einzubinden.

Technische Daten

  • B-Kanäle: 2 x 64 KBit /s (128 KBit/s)
    Zwei Dienste können für Telefon, Fax und Internet zeitgleich in Anspruch genommen werden. Während dem Telefonieren, kann über den zweiten Anschluss das Internet angewählt werden.
    Durch eine Kanalbündelung von 2x 64 KBit /s (128KBit) kann die Internetnutzung verdoppelt werden. Es ist allerdings auch möglich, dass zwei Teilnehmer gleichzeitig telefonieren können.
  • D-Kanäle: 1 x 16 KBit /s
  • Schnittstelle Digital: S0
  • Schnittstelle Analog: UKO
  • Bandbreite (max.): 3x 64 Kbit/s (192 KBit/s)

An einem Mehrgeräteanschluss können maximal 8 Geräte angeschlossen werden. Wird kein DSL zusätzlich geschaltet, benötigen die PCs eine ISDN Karte. Ein zusätzlicher Terminal-Adapter sorgt dafür, dass Telefone und Faxgeräte ohne ISDN-Fähigkeit verwendet werden können. Alternative könnte auch eine Fritz Box (AVM) bzw. ein Speedport (T-Online) verwendet werden.

Dieser Basisanschluss eignete sich damals hervorragend, um verschiedene Kommunikationsgeräte, wie Fax, Telefone und PC an das ISDN-Netz einzubinden.

Beispiel einer möglichen ISDN-Verkabelung.

Zusätzliche Informationen

  • An einem Bus können 12 IAE- oder UAE- Dosen (RJ45-Buchse) angeschlossen werden. Jedoch verwendbar sind nur 8 ISDN-Endgeräte,- davon wiederum nur 4 Telefone angeschlossen werden.
  • Die Abschlusswiderstände (AW je 100 Ohm) sitzen in den letzten IAE- oder UAE- Dosen.
  • Ein NT kann nur 4 Telefone mit Strom versorgen.
  • Kabellängen so kurz wie nur möglich halten.
    NTBA bis letzte Anschlussdose: Bis 100m.
    Enddose zu Enddose: Bis 150m.
  • Andere Strukturen als die Busstruktur ist technisch umsetzbar, jedoch nicht empfehlenswert.

Primärmultiplexanschluss

Dieser ISDN-Anschluss wird/wurde meist in Unternehmen verbaut, da ein Basisanschluss dafür nicht mehr ausreichen würde.

Technische Daten

  • B-Kanäle: 30 x 64 KBit /s (1920 KBit/s)
    Mehrere B-Kanäle können gebündelt werden, damit die Datenübertragung bis 1920 KBit/s erreicht werden können. Diese Kanäle sind unter den Namen H-Kanäle bekannt.
  • D-Kanäle: 1 x 64 KBit /s
  • Synchronisationskanal: 1x 64 KBit /s
  • Schnittstelle Digital: S2m
    Hierzu wird je ein Kabel (Koaxial oder je zwei Doppeladern) für eine Übertragungsrichtung verwendet.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.