Die Änderungen in HTML5

Webdesign

Mit HTML5 geht es mit großen Schritten vorran und es gibt viele neue Spezifikationen von zahlreichen Neuerungen. Hierzu gehören komfortablere Formulare, Zeichenelemente sowie eine vereinfachte Dokumentstruktur.

Mit HTML5 können z.B. auch Videos ohne weitere Plugins auf der Webseite eingefügt werden.

Da dies ein sehr komplexes Thema ist, verzichte ich hier auf eine weitere Ausarbeitung, da es bereits sehr aussagekräftige Informationsquellen gibt.

 

Einstieg und Tutrorials: selfHtml
Wikipedia rund um HTML5


Was bisher geschah

Als im Jahre 1989 die Festlegung von Html (ohne Versionsnummer) durch Tim Berners-Lee am CERN in Genf gefestigt wurde, haben sich bis heute über langen Zeitraum viele Änderungen und Korrekturen ergeben. Immer wieder wurden neue Elemente wie Bildintegration, Formulartechnik, Textfluss um Bilder, Einbindung von Applets, Tabellen und neue Elemente für Navigationslisten festgelegt.

HTML (11.1992)
Die Urversion, die sich nur an Text orientierte.

HTML (04.1993)
Erste Attribute für die Textformatierung u. Bildintegration.

HTML+ (11.1993)
Geplante Erweiterungen, die in spätere Versionen einflossen, aber nie als HTML+ verabschiedet wurden.

HTML2 (11.1995)
Die mit RFC 1866 definierte Version führt u. a. Formulartechnik ein. Der Status dieses Standards ist „HISTORIC“. Auch die Vorgänger sind veraltet.

HTML 3.0
Die Version erscheint nicht, weil sie mit der Einführung des Netscape-Browsers in der Version 3 bereits vor der Veröffentlichung veraltet ist.

HTML3.2 (01.1997)
Zahlreiche Features wie Tabellen, Textfluss um Bilder, Einbindung von Applets.

HTML4.0 (12.1997)
Einführung von Stylesheets, Frames, Skripte. Auch eine Trennung in Strict, Frameset und Transitional erfolgt.

HTML4.0 (04.1998)
Leicht korrigierte Version dieses Standards.

HTML4.01 (12.1999)
Ersetzt HTML 4.0 mit vielen kleineren Korrekturen.

XHTML1.0 (01.2000)
Eine Neuformulierung von HTML 4.01 mit Hilfe von XML.

XHTML1.0 (08.2000)
Überarbeitete Version.

XHTML1.1 (05.2001)
Nachdem XHTML in Module aufgeteilt wurde, wird mit XHTML 1.1 eine strikte Version definiert, bei der die mit HTML 4 eingeführten Varianten Frameset und Transitional entfallen.

XHTML2.0 (07.2006)
Diese Version sollte nicht mehr auf HTML 4.01 basieren und einige neue Elemente einführen, so z. B. <nl> für Navigationslisten. Die Trennung von Auszeichnung und Stil sollte in dieser Version vollendet werden. – Das W3C hat die Arbeiten an XHTML 2.0 im Sommer 2009 zu Gunsten von HTML5 eingestellt.

HTML5 (04.2009)
HTML5 schafft auf Basis von HTML 4.01 und XHTML 1.0 ein neues Vokabular. Die zu HTML gehörende DOM-Spezifikation wird ebenfalls überarbeitet und erweitert.
Die HTML5-Spezifikation unterteilt sich in drei Sprachen (HTML5, XHTML5, DOM5).
Während neue Elemente in HTML5 eingeführt wurden, haben zugleich auch folgenden Elemente ausgedient.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel HTML Versionen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Nicht nur dass Neue Elemente zu Html5 hinzugekommen sind, es wurden auch zugleich manche Elemente strikt aus den Verkehr gezogen bzw. werden nicht mehr berücksichtigt.

Ausgediente Elemente

Da diese Elemente ausschließlich zur Präsentation dienen, werden sie weggelassen, da sich für die Darstellung "CSS3" besser eignet. Betrachtet man z.B. das u-Element, das für die Unterstreichung eines Wortes diente, kann mit der CSS-Eigenschaft text-decoration ersetzt werden.

h3 { text-decoration: underline; }

oder

.font { text-decoration: line-through; } 

Ebenso wurden auch die Frame-basierenden Elemente entfernt. Das Element iFrames gibt es aber immer noch.

Aus dem Sprachstandard wurden folgende Elemente, da diese nur wenig genutzt wurden.

Aus Alt wird Neu

Was einst in der Strict-Version von HTML4 ausgeschlossen wurde bzw. nicht in betracht kam, wird nun in HTML5 zum Zuge kommen, um eine sematische Darstellung von Texten aufzubereiten.

Zugriffe: 7604
Drucken