Netzwerk Grundlagen

IP - AdressenWAN-TechnikZahlensystemBinärzahlenDezimalzahlHexadezimalProtokollstapel

Die WAN-Technik - HDCL-Protocol

Beitragsseiten

HDCL-Protocol

Das HDLC (High-Level Data Link Control-Protocol) bildet die Grundlage für die Paketvermittlungstechnik X.25 und geht aus SDLC (Synchronous Data Link Control) hervor. HDLC war einst der Startschuss in der Evolution der WAN-Technologie und ist die Wurzel des ISDN-Verbindungsprotokolls sowie aller Modemprotokolle nach V.42 (Standard zur Fehlerkorrektur). Mit seiner Funktion zählt HDLC zu den Zuverlässigsten Protokollen gegenüber der zahlreich andere Protokolle in der OSI-Schicht 2 (Sicherungsschicht). HDLC dient dazu, Folgen von Frames (Rahmen) zuverlässig über einen Übertragungsabschnitt zwischen zwei anliegende Systeme zu übertragen.

Aufgaben von HDCL

  • Rahmenbildung bzw. die Rahmensynchronisation (Framing),
  • Berechnen und Prüfen von Prüfsummen,
  • Steuerung der Übertragungstrecke,
  • Flusssteuerung,
  • Übertragungsfehler Erkennung,
  • Fehlerabsicherung und Korrektur.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.